Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).

Bildungs- und Kulturdepartement - Abteilung Sport

Liebe J+S-Coachs
Liebe Expertinnen und Experten
Geschätzte Leserinnen und Leser des Newsletters  

Im noch jungen Sportjahr durften Obwaldner Sportlerinnen und Sportler in verschiedenen Sparten bereits ausserordentliche Erfolge feiern. Als bisheriger Höhepunkt sind da sicher die sehr erfolgreichen Olympioniken mit Olympiasiegerin Michelle Gisin an der Spitze zu nennen.

Aus Sicht des Breiten- und Vereinssportes steht das laufende Sportjahr ganz im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums von Jugend+Sport. In diesem Zusammenhang finden am 16./17. September in der ganzen Schweiz Jubiläumsveranstaltungen statt. Auch in Obwalden soll dieser Geburtstag am 17. September mit einem grossen Sportevent gefeiert werden. Die Obwaldner Sportvereine erhalten am 17. September die Möglichkeit, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Koordination dieses Anlasses übernimmt die Engelbergerin Julia Barandun Kälin, die mit J+S als ehemalige Leiterin und aktiver Coach bestens vertraut ist.

Ich hoffe, dass möglichst viele Obwaldner Sportvereine diese Chance zur Präsentation ergreifen und am 17. September in Sarnen vor Ort sein werden.  

André Kiser
Abteilungsleiter


Die Abteilung Sport informiert
Datum

Kantonale Sportlager
Polysportlager Tenero 2022
Vom 7. - 13. August 2022 findet das nächste Obwaldner Polysportlager Tenero statt.
Junge, sportbegeisterte Mädchen und Knaben aus dem Kanton Obwalden zwischen 14 und 20 Jahren können sich bis am 31. Mai 2022 anmelden.





Rückblick kantonales Schneesportlager 2022

Vom 20. - 25. Februar 2022 fand nach einjährigem Unterbruch unser Kantonales Schneesportlager auf dem Bonistock wieder statt.

In diesem Jahr wurde von unserem Schneesportlager sogar in einem grösseren Zeitungsartikel in der Obwaldner Zeitung berichtet.




Jugend + Sport
Julia Barandun Kälin übernimmt Projektleitung des Obwaldner Sportevents

Als Projektleiterin des Obwaldner Sportevents hat das Bildungs- und Kulturdepartement die Sport- und Eventmanagerin und diplomierte Tourismusfachfrau Julia Barandun Kälin eingesetzt. Julia Barandun Kälin wohnt in Engelberg, ist verheiratet und Mutter zweier Kinder. Sie arbeitet in einem Teilzeitpensum an der Sportmittelschule Engelberg und verfügt über Erfahrung in der Organisation von Grossanlässen. Als ehemalige J+S-Leiterin Kindersport und als aktive J+S-Coachin eines Engelberger Sportclubs ist sie ausserdem mit den Strukturen der Jugendsportförderung bestens vertraut. 

Julia Barandun Kälin, Projektleiterin Obwaldner Sportevent 2022

E-Mail: julia.barandun@ow.ch


Jubiläum 50 Jahre J+S

Am Samstag, 17. September findet zu Ehren von J+S in Sarnen der Sportevent Obwalden statt. Alle J+S-Vereine des Kantons erhalten die Möglichkeit, sich dort zu präsentieren und Kinder und Jugendliche für ihren Sport und ihren Verein zu begeistern.
Ein «Tag der offenen Tür» aller Obwaldner Sportvereine zentral an einem Ort ist einzigartig und bietet die einmalige Chance, sich als Verein der ganzen Bevölkerung zu zeigen. Das gesamte Seefeld Areal vom Sarner See bis zur Dreifachturnhalle steht zur Verfügung. Darüber hinaus kann jeder teilnehmende Verein ohne Abgaben eine Gastronomie oder Take Away anbieten.

Als besonderes Highlight findet um 11 h über die ganze Schweiz hinweg ein Weltrekord-Versuch statt. Es sollen so viele J+S-Kinder und Jugendliche wie möglich denselben Tanz aufführen. Auch die Obwaldner Jugendlichen sind aufgerufen, aktiv an diesem Weltrekord-Versuch teilzunehmen. Die extra dafür kreierte Choreografie und Musik ist auf der Jugend + Sport Homepage aufgeschaltet und kann Deiner Sportart angepasst werden. Bitte motiviere Deine Leiter, diese Choreo in den Sporttrainings einzuüben. Die Schulen nehmen diese ebenfalls in ihr Programm auf.

Jubiläumschoreographie


Weitere Informationen: Jubiläum J+S




Nationales Jugendsportlager Tenero
31.07.-06.08.2022

Im Sommer treffen sich rund 700 Jugendliche mit und ohne Behinderung aus der ganzen Schweiz in Tenero. Teilnehmen dürfen Jugendliche mit Jahrgang zwischen 2007 und 2010. Neben Sport erwartet die Jugendlichen auch ein interessantes Rahmenprogramm.

Anmeldung: bis 30. April 2022 hier

Pro Kanton sind 26 Plätze reserviert, je die Hälfte für Mädchen und Knaben. 

SWISSLOS
Sportörderung, Beitragsgesuch
Die ordentlichen Beitragsgesuche können bis am 31. Mai 2022 eingereicht werden.

Für die Gesuchtseingaben stehen die neuen Online-Formulare zur Verfügung. Die Eingaben können nun bequem über diese Formulare gemacht werden.



Swiss Olympic

Unterstützung von Flüchtlingen aus der Ukraine

Viele Sportverbände sind daran, ukrainischen Leistungssportler*innen zu helfen: bei der Reise in die Schweiz, bei der Unterbringung und indem sie ihnen ermöglichen, hier in der Schweiz wieder einen geregelten Trainingsbetrieb zu haben. Es geht um Menschen in grösster Not, und wer ihnen hilft, vertritt damit auch die Werte des Sports. Deshalb dankt Swiss Olympic allen, die sich engagieren!

Wichtig sind aus Sicht von Swiss Olympic und dem BASPO dabei drei Dinge:
  • Sportorganisationen sollten sich mittel- und langfristig auf ihre Kernkompetenz konzentrieren, nämlich die Integration der ukrainischen Flüchtenden in den Trainingsbetrieb.
    Alles weitere sollten sie den kompetenten Behörden überlassen oder sich mindestens mit diesen gut absprechen.
  • Ukrainische Flüchtende könnten noch sehr lange hierbleiben. Wer hilft, sollte mit einem Planungshorizont von einem Jahr arbeiten.
    Wer ihnen zusätzlich auch Unterkunft, Betreuung, Unterstützung bei der Integration etc. anbietet, muss sich dessen bewusst sein und dies stemmen können. Es wird viel Energie, Flexibilität, Kreativität und Unterstützung aus dem eigenen Netzwerk brauchen, um die vielen Herausforderungen zu bewältigen, die sich stellen.
  • Es ist für die geflüchteten Menschen von grösstem Wert, wenn ihr als Verband für sie die Funktion des primären Ansprechpartners für die Behörden (Kanton, Gemeinde, KESB, Schule, etc.) übernehmt.
    Insbesondere könnt ihr darauf drängen, dass gemeinsam angereiste Leistungssportler*innen durch die Behörden als Gruppe untergebracht werden sollten, damit sie weiterhin zusammen trainieren können.



In eigener Sache:
Unser neuer Praktikant stellt sich vor
Daniel Karacsony
«Ich bin Daniel Karacsony und bin am 28. September 2004 geboren (17 Jahre alt). Zurzeit besuche ich die Freis Talent Schule und für 1 Jahr absolviere ich mein Praktikum beim Kanton Obwalden in der Abteilung Sport. Der Grund warum ich die Freis Talent Schule besuche, ist meine grosse Leidenschaft zum Basketball. Dank der Freis Schule kann ich Leistungssport mit einer KV-Ausbildung kombinieren.
Meine Leidenschaft für Basketball habe ich 2015 entdeckt, nachdem mir aufgefallen ist, dass der Einzelsport (Tennis) doch nichts für mich ist. Basketball habe ich beim BSK Kriens angefangen zu spielen, später wechselte ich zu Swiss Central Basketball in die U14. Zurzeit bin ich in der 1. Mannschaft von Swiss Central Basketball, muss aber verletzungsbedingt bis Ende Saison pausieren.»



Wir freuen uns auf viele schöne Sportmomente mit euch im Jubiläumsjahr von J+S.

Eure Abteilung Sport Obwalden

André Kiser   /   André Hess   /   Daniel Karacsony




Wenn Sie keine Newsletter (an: unknown@noemail.com) von der Abteilung Sport des Kantons Obwalden mehr empfangen möchten, können Sie sich hier abmelden.

Hier können Sie Ihr Newsletter-Abo bearbeiten.