Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier (online).

Bildungs- und Kulturdepartement BKD



Im nun zu Ende gehenden Schuljahr hat sich bei mir eine neue regelmässige Besprechung eingeschlichen: Lagebeurteilungen. Im Grunde ja keine schlechte Sache. Insbesondere wenn es beispielsweise um Informationen über die Lage der Schuleingangsstufe, der OS oder im ABU-Unterricht ginge; oder darüber, wie die emotionale Lage im Lehrpersonenzimmer oder auf dem Pausenplatz ist. Am liebsten natürlich eine Lagebeurteilung vor Ort!

Im Gegensatz dazu sitze ich dann aber jeweils vor dem Computer, auf dem Bildschirm das Gesundheitsamt und die Verantwortlichen im Departement, und wir sprechen über das Verschärfen, Lockern oder Beibehalten von Covid-19-Massnahmen.

Die besondere "Lage" hat auch auf Ihr Berufsleben massgeblichen Einfluss, sei es im Unterricht, bei den Elternkontakten oder bei der Planung. Auch die Ergebnisse unserer Lagebeurteilungen hat Ihr Leben im vergangenen Jahr massgeblich verändert.

Es ist mir deshalb ein grosses Anliegen, Ihnen für Ihren Einsatz in diesem aussergewöhnlichen Jahr ganz herzlich zu danken! Sie haben auch unter erschwerten Bedingungen tolle Arbeit geleistet und den Schülerinnen und Schüler – trotz schwieriger Umstände – einen Ort der Stabilität, Kontinuität und Integration geboten. Chapeau und vielen Dank!

Für die kommende unterrichtsfreie Zeit wünsche ich Ihnen viele schöne Momente, beste Erholung und unbeschwerte Sommertage – fernab von jeglichen Covid-19-Lagebeurteilungen.

Alles Gute und bis bald.


Bildungs- und Kulturdirektor

Christian Schäli





Wenn Sie keine Newsletter (an: unknown@noemail.com) vom Bildungs- und Kulturdepartement des Kantons Obwalden mehr empfangen möchten, können Sie sich hier abmelden.

Hier können Sie Ihr Newsletter-Abo bearbeiten.